Hotline +49 1234 5678

Mehr Prozesssicherheit mit der neuen RAPID Alustar

06.03.2017 11:31
(Kommentare: 0)

Bild H&S: Alustar Fassade 2010 (vorne), neue Alustar Kompakt 2017 (hinten)

Fassadenbauern aus Berkatal freuen sich über das neue Aluminium Zuschnitt- und Bearbeitungszentrum von RAPID.

Bei der Beauftragung der zweiten Stabbearbeitungsanlage RAPID Alustar war die Aufgabenstellung seitens Geschäftsleitung der Hupfeld & Schlöffel Metallbau GmbH klar definiert: mit der neuen Anlage müssen die technologischen und automatischen Abläufe sowie der Informationsaustausch mit der Arbeitsvorbereitung noch effizienter werden.

Das neue Konzept haben RAPID-Ingenieure in drei wesentlichen Schritten realisiert:

  • Für die Optimierung der betriebsinternen Logistik wurden die Maschinenabmessungen und die Position der neuen Alustar millimetergenau an die vorhandenen Platzverhältnisse sowie an den neu definierten Arbeitsfluss angepasst. Für mehr Prozesssicherheit sorgt das im intensiven Austausch mit dem Kunden erarbeitete „Feintuning“ der bestehenden Transport- und Überwachungssysteme des Bearbeitungszentrums.
  • Die neue Generation der Steuerungstechnik beschleunigt bemerkbar die automatischen Arbeitsschritte und steigert dadurch die Wertschöpfung der gesamten Produktion.
  • Bei der Entwicklung der neuen Visualisierung wurden spezielle Kundenwünsche realisiert. Dank einer neuen Softwarelösung kann die Arbeitsvorbereitung auftragsbezogene Richtwerte im Voraus berechnen und dadurch noch genauer und zeiteffizienter organisiert werden. Auf dem neuen 18,5 Zoll multitouch fähigen Bildschirm mit Seitenverhältnis 16:9 ist ein modernes ergonomisch verbessertes arbeiten möglich. So kann man z.B. wie von Smartphone gewöhnt in Listen scrollen, was die Arbeitsrutine enorm erleichtert.

Zurück

© 2015 RAPID Maschinenbau GmbH